Die Handreichungen dienen Ihrem Ensemble zur Unterstützung und Entlastung, damit auch unter Pandemiebedingungen verantwortungsvolle Proben und Konzerte unter größtmöglicher Sicherheit für die Ensemblemitglieder durchgeführt werden können. Die Hilfestellungen wurden von Expert*innen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen erstellt und werden kontinuierlich aktualisiert.

Wissenschaftliche Grundlagen

Seit Beginn der Pandemie musste ein Großteil der Ensembles ihre Aktivitäten einstellen oder digital fortführen. Obwohl viele Musikverbände auf Basis einzelner Studien Leitfäden für Hygienekonzepte erarbeiten konnten, fehlte bisher jedoch eine vollständige Übersicht über die bisherigen Forschungen und Studienergebnisse zum Spannungsfeld Musizieren unter Pandemiebedingungen.

Das Cluster „Wissenschaftliche Grundlagen“ des Kompetenznetzwerks NEUSTART AMATEURMUSIK hat den aktuellen Forschungsstand zum Thema Musizieren in Pandemiezeiten aufgearbeitet und die aktuellen Forschungsergebnisse für diverse musikalische Formen in einer Publikation zusammengestellt. Die Publikation “Grundlagen für das Musizieren unter Pandemiebedingungen”. bündelt Forschungsergebnisse führender Forschungsinstitute in Deutschland zu diesem Thema und bietet mit dieser Übersicht eine Basis für die Erarbeitung von Hygienekonzepten sowie eine Grundlage für kulturpolitische Entscheidungen. Das Grundlagenpapier wird regelmäßig aktualisiert und neue Erkenntnisse vorlaufend eingearbeitet.

Modulares Proben-Schutzkonzept

Das „Modulare Schutzkonzept für Proben und Konzerte“ umfasst als Kernmodul die Anwendung bekannter und erprobter „Schutz- und Hygieneregeln“ (AHA-L etc.) für die Durchführung von Proben im musikalischen (Aus-)Bildungsbereich. Dieser Kernschutz wird um zwei neue Schutzmodule ergänzt, um bereits vor und nach der Veranstaltung größtmögliche Sicherheit erreichen zu können.

Die Spezifizierungen der Einzelmaßnahmen für die drei Schutzmodule vor, während und nach der Veranstaltung werden vom Cluster „Wissenschaftliche Grundlagen“ des Kompetenznetzwerks NEUSTART AMATEURMUSIK evaluiert und dem jeweiligen Forschungs- und Erkenntnisstand angepasst.

Alle Maßnahmen sind auch auf andere Veranstaltungsformate übertragbar.

Wir empfehlen für die Ausgestaltung konkreter Schutz- und Hygieneregeln auch die Lektüre unserer ausführlichen Publikation „Grundlagen für das Musizieren unter Pandemiebedingungen“.

Lüftungskonzept

Effektives Lüften ist in Innenräumen eine der wichtigsten Schutzmaßnahmen zur Reduzierung des Infektionsrisikos. Mit wirksamem Lüften kann eine eventuell vorhandene Virenlast in der Raumluft deutlich reduziert werden. Daher geben wir als Hilfestellung eine Anleitung zum effektiven Lüften, in der alle Lüftungsmöglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen dargestellt sind und ihre wirksame Anwendung auch unter Einsatz von CO2-Messgeräten erklärt wird.

Mobile Luftreiniger sind als Ergänzung zum manuellen Lüften eine wirksame Ergänzung zur Senkung des Infektionsrisikos in Innenräumen. Daher geben wir als Hilfestellung einen Überblick über die Wirkungsweise mobiler Raumluftreiniger, erläutern die Anforderungskriterien zur Wahl geeigneter Geräte und stellen eine Geräteauswahl mit den jeweiligen technischen Daten vor.

Schutzkomponenten – Auswahl und Bezugsquellen

Das Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK hat Beispiele für mögliche Schutzkomponenten wie Corona-Selbsttests, Desinfektionsmittel, Masken, Trennwände, CO2-Messgeräte und Raumluftreiniger samt deren Bezugsquellen zusammengestellt. Die Produkte entsprechen den notwendigen Standards zum bestmöglichen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus.

Die angeführte Produktauswahl ist frei von Verpflichtungen gegenüber den Herstellern getroffen, sie dient als Beispiel und stellt keine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf dar. Die Gültigkeit der Informationen ist auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Unterlagen beschränkt und kann sich je nach Marktentwicklung jederzeit und ohne vorherige Ankündigung ändern. Sollten Sie solche Änderungen feststellen oder andere Anmerkungen oder Ergänzungen zu folgender Auswahl haben, wenden Sie sich gern per E-Mail an grundlagen@bundesmusikverband.de.

Coronatests

Um eine gemeinsame Ensemble-Probe oder auch andere Veranstaltungen möglichst sicher zu gestalten, sind Antigen-Selbsttest aller Teilnehmenden im Vorfeld empfehlenswert. Da insbesondere im Falle neuer Varianten (z. B. Delta) trotz Impfung weiterhin eine Übertragung des Virus möglich ist und auch so verursachte Ansteckungen zum Infektionsgeschehen beitragen, bietet die Testung aller (auch immunisierter Personen) einen zusätzlichen Schutz.

kostenlose Antigen-Schnelltests für Ihr Ensemble

Der Allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV) hat als Mitglied des Kompetenznetzwerks NEUSTART AMATEURMUSIK des Bundesmusikverbands eine Teststrategie für alle Chöre, Orchester und Musikvereine in der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Diese Teststrategie ermöglicht es allen Amateurmusikensembles nach einmaliger und kostenfreier Anmeldung, Registrierung und Schulung, Personen im Ensemble zu Tester*innen ausbilden zu lassen.

Anleitung Coronatests – Selbsttests unter Aufsicht durchführen

Mit der Anleitung Coronatests möchten wir Sie bei der Planung und Durchführung von Antigen-Selbsttests vor Ort unterstützen und beschreiben, wie sie diese unter Aufsicht durchführen können. Bei Bedarf und je nach bundeslandspezifischer Verordnungslage können Sie mit Hilfe der beigefügten Bescheinigung die bei Ihnen durchgeführten Tests zur Vorlage bei Dritten dokumentieren.