HandsUp! – Inklusiver Gebärdenchor

Im inklusiven Gebärdenchor HandsUp! wird nicht gesungen – sondern zur Musik und mit weißen Handschuhen Gebärdenpoesie musiziert. Dabei wird nicht eins zu eins übersetzt, sondern die Grundaussage der Lieder kommuniziert. Was ursprünglich als Workshop für Gebärdensprache begann, ist mittlerweile zu einem regelmäßig probenden Ensemble geworden. Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung sowie weiteren Behinderungen sind im Ensemble willkommen. Wer in Gebärden noch gar nicht oder nicht flüssig sprechen kann, baut so nebenbei seinen Wortschatz aus oder auf. Die Gebärden-Bewegungen gibt es vorab als Skizzen zu den Liedern. Die Proben finden in einem barrierefreien Raum statt und werden durch Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher*innen sowie eine Induktionsanlage für Cochleaimplantate unterstützt. Das Ensemble tritt regelmäßig bei verschiedenen großen und kleinen Veranstaltungen auf. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch sowie private Spenden gefördert. Die Website von HandsUp! ist außerdem ein gelungenes Beispiel für Barrierefreiheit im Internet.

Anbieter:
alsterdorf assistenz west gGmbH
Projektseite:
Format:
Digital, Hybrid, Präsenz
Zielgruppe:
Kinder, Jugend, Erwachsene, Senior*innen
Ensemble:
nur vokal
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.