Kulturbrücken

Das Kulturbrücken-Projekt wendet sich an Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien mit und ohne Fluchterfahrung. Die Teilnehmenden können Instrumente leihen und erhalten kostenlosen instrumentalen Einzel- und Gruppenunterricht. Um eine langfristige Unterstützung durch die Eltern zu erreichen, bindet das Projekt auch sie mit ein. Dazu dienen Feste, die in den Herkunftsländern der Teilnehmenden und der neuen Heimat verwurzelt sind. Die Feste werden von einer Gruppe der Kinder und Jugendlichen zusammen mit einem Lehrteam musikalisch vorbereitet: Dazu studieren sie Melodien aus dem arabischen, europäischen, persischen und Klezmer-Kulturraum gemischt-instrumental und mit Gesang ein. Die Eltern aus dem jeweiligen Kulturraum haben die Aufgabe, für das Fest ihre Rituale, Speisen etc. vorzubereiten und den mitfeiernden Familien zu erläutern. Bei den Festen treten auch professionelle klassische Musiker*innen mit kurzen Beiträgen auf, um die Jugendlichen zu motivieren.Für das Projekt im Rahmen des Förderprogramms »Musik für alle!« kooperierte MitMachMusik mit dem Verein Soziale Stadt Potsdam für die Nutzung der Räume seines Begegnungszentrums und die Vermittlung von Teilnehmenden sowie mit der Kammerakademie Potsdam für Öffentlichkeitsarbeit und die professionellen musikalischen Beiträge. Das Projekt wurde wegen Corona erfolgreich digital durchgeführt.

Anbieter:
MitMachMusik
Projektseite:
Format:
Digital, Präsenz
Zielgruppe:
Kinder, Jugend, Erwachsene, Senior*innen
Ensemble:
vokal + Instrumental
Zusätzlicher Bedarf:
Ehrenamtliche Unterstützung bei der Organisation der Feste ist von Vorteil
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.