Neue Musik – frischer Glaube

Im Projekt Frischer Glaube – Neue Musik erarbeiten Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien über drei Jahre jährlich ein Musical, das an mehreren Orten der Region zur Aufführung kommt. Dafür kooperieren eine Kirchengemeinde, eine Musikschule, eine Eltern-Kind-Zentrum und eine Veranstaltungsfirma.
Im ersten Jahr wird das Stück »Die Schrift an der Wand« von Hella Heizmann aufgeführt, das zum einen Verkündigung ist, zum anderen Hintergründe über die biblische Figur des Daniel vermittelt. Durch die leicht krimihafte Handlung bietet das Stück Anknüpfungspunkte für ältere wie jüngere Kinder und Jugendliche. Vor Beginn wird das Musical gekürzt und für die Gruppe bearbeitet: Die Partitur und der Chorsatz werden dem Niveau der beteiligten Instrumentalist*innen und Sänger*innen angepasst, der einstimmige Chorsatz wird in Soloparts und in 4-stimmige Arrangements umgearbeitet. Zusätzlich werden Orff-Instrumente als instrumentale Möglichkeit für musikalische Einsteiger eingearbeitet. Auch die Sprechtexte des Stückes werden durch Ehrenamtliche an die Region und Gruppe angepasst.
Die musikalische Arbeit erfolgt gestuft: Zunächst beginnen die Instrumentalist*innen der beteiligten Musikschule mit Einzelproben in ihrem Unterricht. Später stoßen weitere Instrumentalist*innen hinzu und eine Band sowie der Chor bilden sich. Eine Auftaktveranstaltung dient der Vorstellung des Projektes und dem Kennenlernen der Gruppen. Anschließend erfolgen wöchentliche Proben, die nicht nur die musikalische Qualität sichern, sondern sich auch vorteilhaft auf die Gruppendynamik auswirken. Daneben beginnen auch Arbeiten am Bühnenbild und an Kostümen begleitet von ehrenamtlichen Erwachsene, die den Kindern und Jugendlichen helfend zur Seite stehen. Für interessierte Jugendliche besteht außerdem die Möglichkeit, eine ausführliche Schulung im Bereich Bühnentechnik (zunächst Ton und Beleuchtung, später Licht und Sound) zu erhalten. Diese ist auch dazu da, um Jugendliche miteinzubeziehen, die kein Interesse an den musikalischen Bereichen haben. Beim Musical sollen außerdem auch die Familienmitglieder der Kinder und Jugendlichen sowie weitere Erwachsen mitmachen und auftreten können. Es gibt drei Aufführungen: Ein Musikschulkonzert für alle Schulen und Kindergärten der Region sowie zweimal als Veranstaltung für alle Generationen.
Das Projekt wird von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen geleitet: Während ein Musikschullehrer und ein Bühnentechniker das Arrangieren, Proben und die Bühnentechnikschulung übernehmen, werden die Bereiche Bühnenbild, Versorgung, Werbung, Kostüme etc. durch Eltern oder Erwachsene im Ehrenamt begleitet.
Neben dem Verteilen eines Flyers in den Schulen der Region wirkten mehrere Kooperationspartner als Vermittler von Teilnehmenden: Diese sollten verschiedene Altersstufen, die gesamte Region, alle Bildungsschichten, soziale Milieus sowie Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen und in schwierigen Familienverhältnissen einschließen. Daneben wurde in der örtlichen Presse geworben und zur Auftaktveranstaltung neben der Presse auch die Bürgermeister, Landrat und Landtagsabgeordnete eingeladen, um eine breite Wahrnehmung und Unterstützung zu erfahren.
Das Projekt dient der Gestaltung einer Gemeinschaft, in der jedes Mitglied Wertschätzung erfährt und seine Talente einbringen kann. Es ist zum einen eine Möglichkeit, über christliche Themen und Werte ins Gespräch zu kommen, zum anderen wird im ländlichen Raum Bildung und Vernetzung betrieben und Jugendlichen die Möglichkeit einer Zusatzqualifikation geboten. Nach den drei Jahren des Projekts sollen sie fähig sein, eine Musical-Aufführung selbstständig zu betreuen.
Für das Projekt im Rahmen des Förderprogramms »Musik für alle!« kooperierte das das Ev.-Luth. Pfarramt Ebersdorf mit der Musikschule Bad Lobenstein, dem Thüringer-Eltern-Kind-Zentrum (ThEKiZ) mit seinem Familienanlaufpunkt und integrativen Kinderhaus im Haus Gottesschutz in Ebersdorf sowie mit der Veranstaltungsfirma FS-Livesoundmixing für die Technikschulung, Nutzung der Veranstaltungstechnik und technische Betreuung der Aufführungen.

Anbieter:
Ev.-Luth. Pfarramt Ebersdorf
Format:
Präsenz
Zielgruppe:
Kinder, Jugend, Erwachsene, Senior*innen
Ensemble:
nur instrumental
Zusätzlicher Bedarf:
Bühnentechnik
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.